Mittwoch, 11. März 2015

Low Carb Windbeutel mit Quark-Aprikosen Füllung und Mandelblättchen

So ihr Lieben! Ich muss ehrlich zugestehen das ich in den letzten Monaten nicht all zu sehr auf Sport und gesunde Ernährung geachtet hab. Aber durch den Blog und durch euch, bin ich wieder voll dabei. Meine derzeitige Bauch Challenge mach ich total gerne und sogar an eigentlichen "Pausen" mach ich nebenher beim Fernsehen schauen ein paar Übungen. Morgen geht´s dann zum dritten mal ins Fitnessstudio bzw. zum Zumba Kurs. Und vor allem Rezepte werden wieder ausprobiert. 


Diesmal hab ich wieder ein leckeres Low Carb Rezept für Euch! Es hat mich einfach beeindruckt. Erst dachte ich das man aus diesen "langweiligen" Zutaten die an sich nicht wirklich ein Geschmack haben etwas leckeres Zaubern kann. Aber es hat geklappt! Sie machen so unheimlich satt, ob zum Frühstück oder als Nachtisch. Was aber nicht fehlen darf sind Früchte. Da ist eigentlich relativ egal was man für welche nimmt. Da ich gerade Aprikosen zu Hause hatte, gab es eben diese. Ich werde es jedoch ab sofort öfters backen und da werde ich jedes Mal eine andere Obstsorte teste. Aber nun möchte ich es euch nicht lange vorenthalten.


 Zutaten für etwa 3 gefüllte Muffins:
40 g Haferflocken
60 g Magerquark
1 EL Backpulver
1 EL Olivenöl

Ihr braucht für die Füllung:
ca. 60 g Magerquark
1 EL Ahornsirup
1/2 Aprikose oder anderes Obst
evtl. 1 TL Vanillezucker


Zuerst die trockenen Zutaten für den Teig verrühren. Dann Quark und Öl hinzufügen. Bei ca. 180 Grad, 15 - 20 Minuten backen. In der Zwischenzeit kann man die Füllung machen. Dazu einfach Quark, Ahornsirup und die halbe Aprikose mixen bis eine Creme entsteht. 
Die Windbeutel abkühlen lassen und halbieren und mit der Quark-Aprikosen Creme füllen. Wer möchte kann die restlichen Früchte klein schneiden und Mandelblättchen mit garnieren. Guten Appetit!


Kommentare:

  1. Hm, das sieht wirklich sehr lecher aus, bei Gelegenheit werde ich die wohl mal ausprobieren :)
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  2. Wow<3 Das sieht ja mal unglaublich lecker aus! Total schöner Post und ein wundervolles Rezept! Gefällt mir sehr gut! Die Fotos sind auch toll!

    Alles Liebe
    Hanna von voll verpinselt

    AntwortenLöschen