Dienstag, 30. Juni 2015

Monatsrückblick Juni 2015

Schon wieder ist ein Monat vorbei und wir haben morgen schon Juli. Die Hälfte haben wir geschafft und der Sommer ist nun auch endlich richtig da. Aber die Sommerfigur eben nicht. Ich bin echt leicht enttäuscht den so langsam begreife ich das ich mein Ziel "die nahezu perfekte Bikini Figur" für diesen Sommer nicht erreicht habe. Vielleicht war es einfach ein zu hohes Ziel das ich mir gesetzt habe. Denn sportlich sieht es eigentlich wieder sehr gut aus. Auf jeden Fall habe ich es nun auf "dieses Jahr" gesetzt. Pünktlich zu Weihnachten, unter den 4 Schichten Klamotten und dem Schneeanzug soll der durchtrainierte Body sich verstecken. Naja, für die Thermen und Hallenbad-Saison spornt da schon mehr an. 
Trotzdem macht es natürlich traurig das man es schon wieder nicht geschafft hat. Gewogen habe ich mich, wie ihr wisst, schon lange nicht mehr aber auch die Messungen zeigen zur Zeit kaum oder keine Unterschiede. Ich spüre zwar schon Muskeln aber der Babyspeck der letzten Jahre verschwindet leider nicht so einfach von heute auf morgen. Trotzdem möchte ich nach der harten Arbeit und den vielen Sportstunden nicht jetzt schon wieder aufhören. Ich mach jetzt erst Recht weiter bzw. möchte ich jetzt noch mehr durchstarten. Mal schauen was ich dann am Ende des Jahres zu berichten habe. Aber nun kommt erstmal der Monatsrückblick. 


Essen






  1. Low Carb Waffeln - 2 Eier, 10g Butter, 80g Quark, 3 EL Eiweißpulver, 1 EL Öl, 1/2 TL Backpulver, nach Belieben Süßstoff bzw. Honig. Alles miteinander verrühren und ganz normal mit dem Waffeleisen backen.
  2. kalorienarmer Joghurt mit Früchten und selbstgemachten Knusperflocken - je 50g Kokosraspeln, gemahlene Mandeln, gehackte Mandeln, Haferflocken, 1 Eiweiß, 2 EL Honig  - Nüsse mit Honig vermischen, Eiweiß mit ca. 10ml lauwarmen Wasser steif schlagen - beides miteinader vermischen, auf einem Blech verteilen und bei 125°C ca. 60 Minuten backen. (immer wieder umrühren)
  3. Milchshake mit Erbeeren, Bananen und 1 TL Honig
  4. Low Carb Schoko Protein Tassenkuchen mit Früchten von Hier


Sport

Mein Rekord seit dem ich aufschreibe wie viel Sport ich monatlich mache. Das ist die einzige Zahl die mich diesen Monat total glücklich macht. Niemals hätte ich gedacht das ich auf so viel Stunden komme. 





Wie war den euer Monat? Was waren eure Highlights? 

Sonntag, 21. Juni 2015

Haul - DM, Mädchenflohmarkt, Tailly Weijl, Kleiderkreisel

Heute geht es mal nicht um das große Thema Abnehmen sondern um FASHION. Es gibt mal nach langer Zeit einen Haul von mir. Den ich war dieses Wochenende endlich mal wieder Shoppen und hab dabei so ein paar Sachen gefunden die ich euch natürlich zeigen möchte. 
Zur Zeit bin ich übrigens der totale Fan von Flohmärkten in dem viele liebe Frauen ihre noch gut erhaltene Klamotten verkaufen. Für mich als Schnäppchen Jägerin ist das ein Paradies. Früher hätte ich mich für Second Hand Sachen geschämt aber nun finde ich es einfach nur eine großartige Sache. Da wird der Käufer und Verkäufer glücklich. In Kleiderkreisel bin ich übrigens auch schon seit über vier Jahren aktiv. 
Dieses Teil habe ich in dem Laden in dem ich damals mit jungen vierzehn Jahren ein Praktikum gemacht habe sofort am Eingang gesehen. Und es war Liebe auf den ersten Blick. Ich finde die Blumen dazu wunderschön und auch dieser Stoff in creme ist mir lieber als ein intensives weiß. Dieses kommt von der Marke My Hailys und hat 12,99€ gekostet. 





 Dieses schöne Teil habe ich im Flohmarkt für nur 7€ ergattert. Ich finde vor allem die Farben und die Spitze toll . 




Die Schuhe von sOliver habe ich beim Quick Schuh gesehen und ich wusste sofort das sind meine. Als ich sie anprobiert habe und den Preis gesehen habe war es für mich klar. Für nur 10€ habe ich nun endlich hohe Schuhe die super zu meinen vielen dunkelblauen Teile passen und dazu auch noch bequem sind. 





Okay, diese Teil werdet ihr wahrscheinlich schon meinem Nachher Bild kennen. Dies besitze ich bereits schon seit 2 Wochen und es gefällt mir immer noch. Ausnahmsweise! Kennt ihr das auch ihr findet ein Teil im Laden total schön und müsst es einfach kaufen und zu Hause liegt es einfach nur im Schrank weil ihr es doch nicht mehr toll findet oder ihr nicht wisst wie ihr es kombinieren sollt? Mir passiert das leider total oft.





Und endlich mal wieder eine Jeans. Ich habe ja einen Überschuss an Oberteilen aber an Hosen mangelt es bei mir immer. Diesmal wollte ich auch mal was anderes als die normalen blauen und deshalb gab es meine erste graue Acid Jeans für wenig Geld. 





Sehr bequeme Wedges für 12€ durften beim Fashion Flohmarkt auch mit. 






Und wieder ein neues Teil in Dunkelblau. Ich dachte mir jeder hat eine schwarze Lederjacke da brauch ich einfach mal eine andere Farbe. Braun, schwarz & creme habe ich ja bereits schon da fehlte nur noch meine Lieblingsfarbe. 





Diese Sommerschuhe von der Marke MY HAILYS gab es im Sonderangebot für nur noch 5 Euro und weil ich schon immer solche Sandalen möchte dachte ich mir die kannst du für den Preis dir ja mal leisten. 





Tolle Bluse für wenig Geld vom Fashion-Flohmarkt. Da hing sogar noch das Etikett dran und ich habe es für 7€ erhalten.  Bevor die liebe Verkäuferin es wieder nach Hause nimmt war sie froh um jeden Euro. 






1. Balea - Spay-on Trockenshampoo - 2,49€
2. Balea - Glatt Spray - 2,49€
3. Balea - Deo Bodyspray - limited edition - 0,85€







Sonntag, 14. Juni 2015

Süße Low Carb Brötchen mit Früchte-Quark Aufstrich


So es ist mal wieder so weit! Es gibt mal wieder ein leckeres und schnelles Rezept für euch. Ob zum Frühstück oder als Nachtisch, es schmeckt immer!
Wie ihr wisst stehe ich nicht so auf das ganze süße Zeug. Vor allem nicht im Sommer. Da muss es fruchtig und leicht sein und trotzdem satt machen. Und das Rezept finde ich perfekt dazu. Ich bin jedes Mal beeindruckt wie man aus, auf den ersten Blick, langweiligen Zutaten etwas gutes zaubern kann. Was auf jeden Fall, meiner Meinung nach nicht fehlen darf, sind die Früchte. Da ist es absolut egal was ihr für welche aussucht. Leider hatte ich gerade kein frisches Obst zu Hause deshalb wurde kurzer Hand das Glas Sauerkirschen aufgemacht. Ich weiß aber schon sicher das ich diese Brötchen mal wieder machen werde und dafür pflücke ich davor Erdbeeren, frisch vom Feld.


 Zutaten für etwa 3 süße Brötchen:
40 g Haferflocken
60 g Magerquark
1 EL Backpulver
1 EL Olivenöl
1 EL Kokosflocken

Ihr braucht für den Aufstrich:
ca. 60 g Magerquark
1 EL Ahornsirup oder Süßungsmittel
1 - 2 EL Kirschen oder anderes Obst
evtl. 1 TL Vanillezucker 
Kokosflocken nach Belieben




Zuerst die trockenen Zutaten für den Teig verrühren. Dann Quark und Öl hinzufügen. Bei ca. 180 Grad, 15 - 20 Minuten backen. In der Zwischenzeit kann man den Aufstrich machen. Dazu einfach Quark, Ahornsirup und die Kirschen  mixen bis eine Creme entsteht. 
Die Brötchen abkühlen lassen und halbieren und mit dem Aufstrich bestreichen. Wer möchte kann die restlichen Früchte mit dazu legen und mit Mandelblättchen  oder Kokosflocken garnieren. Guten Appetit!





°
 Ich bekomme immer unheimlich viele liebe Fragen rund um das Thema Abnehmen über die ich mich sehr freue. Denn ich helfe euch gerne und gebe Tipps. Da wäre meine Idee das ich diese ganzen Fragen in einem großen Post beantworte, das alle davon auch was haben. Also ihr könnt mir nun Löcher in den Bauch fragen! Lasst einfach einen Kommentar da :)

°



Dienstag, 9. Juni 2015

Haarverlängerung - Neue Haar Routine


Ich hab es gewagt! Ja ich habe mir meine Haare verlängern lassen. Lange habe ich hin und her überlegt. Eigentlich stehe ich nicht so auf das künstliche Zeug und es reicht ja schon wenn ich mir meine Haare regelmäßig blondiere. Aber ich habe mich einfach in letzter Zeit unwohl gefühlt und war mit meinen Haaren nicht mehr ganz zufrieden. Diese "Zwischenlänge", nicht lang aber auch nicht kurz hat mich einfach genervt. Ich hab was neues gebraucht, etwas anderes mal wieder. Und da habe ich mir einfach gesagt, das gönnst du dir jetzt. Man lebt nur einmal und dieses Leben sollte man genießen. Im Nachhinein bin ich auch total zufrieden mit meiner schnell wachsenden Haarpracht. Endlich habe ich wieder lange Haare. Welche Frau träumt davon schon nicht? Man muss zwar auch da für die Schönheit leiden aber die zwei Tage habe ich nun überstanden. Wie ich schon gewarnt wurde tat es enorm weh mit diesen Haaren zu schlafen. Als ob man auf einem Igelball liegt. Und es fühlt sich am Anfang sehr schwer an, ist ja auch verständlich wenn von einem Tag auf den anderen so viel mehr Haare auf dem Kopf sind. Aber nun ist alles vorbei und es fühlt sich schon fast normal an. Meine Haar Routine hat sich aber nun natürlich auch verändert und die möchte ich euch nun zeigen. 
Meinen neuen Pflegeprodukte von "Moroccanoil" waren alle im Preis inbegriffen und ich liebe sie schon jetzt. Davor habe ich noch nie davon gehört aber seit dem ich sie jetzt schon ein mal paar testen durfte bin ich echt begeistert. Sie riechen alle wunderbar und nicht so intensiv künstlich sondern einfach dezent gut. Es reicht wenn meine Duschgels einen starken Himbeer, Mango oder Kokos Geruch haben. Aber sie halten auch das was sie versprechen. Meine Naturhaare sind nun noch schöner und weicher geworden. Ich kann es also absolut empfehlen. 


Moroccanoil Regenerierndes  Shampoo - Repair
Zuerst massiere ich das Shampoo leicht in meine Haare. Dabei fange ich oben am Ansatz an und gehe langsam bis zu den Spitzen meiner Haarverlängerung. Danach wasche ich ganz normal aus. Ich drehe übrigens dafür den Wasserhahn auf eine kältere bzw. lauwarme Stufe. Meiner Meinung nach führt das zu einem noch besseren Ergebnis.  Es ist besonders für beanspruchtes und geschädigtes Haar geeignet. Laut Internet kann man es für etwa 10€ kaufen.



Morroccanoil Regenerierender Conditioner - Repair
Nach dem das ganze Shampoo aus meinen Haaren draußen ist, nehme ich die passende Spülung. Auch hier reicht eine kleine Menge, man braucht echt nicht viel davon. Ich brauch von diesen Produkten weniger als vorher mit kurzen Haaren und ganz "normalen" Pflegeprodukten. Den "Regenerierenden Conditioner" trage ich allerdings meist nur auf die Spitzen meiner Echthaare sowie der Verlängerung. Nach etwa zwei Minuten wasche ich auch diese Spülung durch kühles Wasser aus.



Moroccanoil Intensive Feuchtigkeitsmaske - Hydration
Diese Maske verwende ich nicht jedes Mal aber sie ist total gut. Sie spendet Feuchtigkeit und verbessert die Textur, Elastizität, Glanz und Frisierbarkeit. Falls ich sie aber benütze drücke ich meine Haare erstmal leicht aus das, das Wasser aus den Haaren geht. Danach gebe ich einfach eine große Menge gleichmäßig in das Haar und anschließend kämme ich meine Haare durch. Das ganze muss etwa 5-7 Minuten einwirken und dann wird es ganz normal ausgewaschen. Man kann die Maske aber auch über Nacht einwirken lassen.



Moroccanoil Behandlung Light
Dieses kleine Wundermittel ist speziell für feines und hell-coloriertes Haar geeignet. Wenn ich merke meine Haare sind besonders strapaziert oder etwa trocken nehme ich ganz wenig von diesem Öl und massiere es sanft in meine Längen und Spitzen. Dieses Öl zieht sofort ein und verleiht meinem Haar Glanz und Struktur.





Starhair Extencions Bürste
Zusätzlich besitze ich nun auch diese Haarbürste die speziell für  Haarverlängerungen und Extencions entwickelt wurde. Die weichen und flexiblen Borsten umgehen die Bondings und erhalten Eigenhaare und Extensions im optimalen Zustand.




Alles wurde liebevoll in diese wunderschönen Tasche verpackt. Also ich kann die Produkte sowie eine Haarverlängerung nur empfehlen. Trotz anfänglichen Schmerzen bin ich total begeistert von meinen Haaren. Und nun die Fakten zu meinen neuen "Haare"


Extensionsqualität: russisches Schnitthaar

Einarbeitungs-Methode: Bonding
Menge: 125 Strähnen
Länge: 50 cm
Struktur: 1




Samstag, 6. Juni 2015

Bergsteigen macht Spaß!






Ich liebe die Berge schon immer und zum Glück wohne ich auch nicht all zu weit weg davon. Doch wirklich oben auf so einem großen Felsen war ich noch nie. Ein Wunsch war es jedoch schon immer doch wie es halt immer so ist wurde es verschoben und irgendwann aufgehoben. In diesen Ferien machte ich es kurzerhand aber wahr. Am Tag zuvor suchte ich mir einen tollen Berg raus. Der was für Anfänger mit Höhenangst aber auch für Top Motivierte ist. Gesucht und Gefunden ging es am nächsten Tag, natürlich nicht allein, mit dem Zug zum auserwählten Ort. Zuerst ging es dann mit einem Sessel-Lift auf einen kleineren Berg. Der Weg zum "großen" Ziel dauerte etwa 2 Stunden und es fiel mir erstaunlicherweise sehr leicht. Ich hatte totalen Spaß daran. Der Nervenkitzel, die Bewegung und die immer schöner werdende Aussicht hatten einfach etwas. Wieso habe ich das nicht schon zuvor mal gemacht? Naja, aber man kann es ja nun nachholen! Und das werde ich auf jeden Fall tun. Ich kann es also jedem nur empfehlen. Man muss kein Voll-Profi sein. Es reicht auch wenn man mit einer kleineren und leichteren Strecke beginnt. Aber das ist für mich definitiv Sport der richtig Spaß macht. Es ist ein Abenteuer. Und das Gefühl wenn man das langersehnte Gipfelkreuz erreicht hat, das man von weitem ganze Zeit vor Augen hat ist unbeschreiblich. Was man alles mit seiner eigenen Kraft und seinem Wille erreichen kann bekommt man dort hautnah mit. Und nun lasse ich einfach nur noch die Bilder sprechen...




Wenn es einen Glauben gibt,
der Berge versetzten kann,
so ist es der Glaube an die eigene Kraft.




Menschen, die die Berge lieben sind aus tiefster Seele frei.
Sie entschweben leicht dem Alltagseinerlei.
Menschen, die die Berge lieben
 wiederspiegeln Sonnenlicht. 
Die anderen die im Tal geblieben
 verstehen ihre Sprache nicht.






Besteigt den Berg 
damit ihr die Welt sehen könnt, 
nicht damit die Welt euch sieht.



Manche Probleme wirken wie Berge,
 die unüberwindbar zu sein scheinen.
 Doch mit jedem Schritt, den wir
 nach oben gehen, wird die Aussicht besser
 und der Berg immer kleiner.


Wer einen hohen Berg erklimmen möchte,
tut das nicht in Sprüngen,
sondern schrittweise und langsam.


Mit dem Herzen kann man Berge versetzen,
aber ohne Kopf setzt man sie an die falsche Stelle.


Das Leben ist eine Berg- und Talfahrt.
 Geht es bergab geht es auch wieder bergauf. 



Lebe dein Leben so stark wie ein Berg




Um Berge zu versetzen muss man zuerst einmal kleine Steine aus dem Weg räumen.



Menschen stolpern nicht über Berge sondern über Maulwurfshügel. 





Wart ihr schon mal auf einem Berg oder möchtet ihr mal ein Gipfelkreuz von oben sehen?

Mittwoch, 3. Juni 2015

50 Leser + Blogvorstellung & Vorher/Nachher Bilder



Wow! Ich habe gerade einen Blick auf meine Follower gerichtet. Und siehe an ich habe schon 50 Leser. Ich hätte Schreien, Lachen und Heulen können. Für viele ist das vielleicht keine große Menge aber für mich ist das sehr sehr viel und das macht mich unheimlich glücklich. Ich bin absolut überwältigt! Ihr hinterlasst mir so viele liebe Kommentare, gibt tolle Ratschläge und motiviert mich. Ich möchte euch einfach mal Danke sagen. Und deshalb gibt es nun diese Blogvorstellung. Das einzige was ihr dafür machen müsst ist:


1. Follower meines Blog sein (Dankeschön an meine Leser) 

2. einen Kommentar hinterlassen mit dem Link zu eurem Blog
 (Name, Alter, Thema des Blogs)

3. Verlinkt meine Blogvorstellung auf eurem Blog oder schreibt einen Post dazu


Ihr habt bis zum 30. Juni 2015  Zeit daran teilzunehmen. 




Als kleines Dankeschön und zur Feier des Tages habe ich mir heute auch noch mein damaliges Lieblingskleid angezogen. An solchen Bildern merkt man einfach erst was man den überhaupt schon alles erreicht hat. Ich hoffe es ist auch für euch eine kleine Motivation. Ein Kleid - ein Mensch - ein neues, gesünderes und glücklicheres Leben! 


Dieses Kleid in Einheitsgröße verkaufe ich übrigens auf  Kleiderkreisel für nur 3€+Versand. Falls jemand Interesse hat ;) 



Ich freue mich auf eure Blogs ♥
Viel Glück!

PS: Mit Teilnahme der Blogvorstellung erlaubt ihr mir eure Bilder benützen zu dürfen.

Montag, 1. Juni 2015

MY HEALTY AND BEUTIFUL LIFE - Monatsrückblick Mai

Schon wieder ist ein Monat vorbei und ich gebe es ehrlich zu, mein Monat Mai hat mit einem Motivationsloch in Sachen gesunde Ernährung und vor allem in Sport angefangen. Ich hatte extrem Heißhunger und zum trainieren konnte ich mich in den ersten Tagen nicht bewegen. Ja auch ich gebe nicht immer 100%. Und ich möchte es diesmal echt nicht auf das miese Wetter schieben. Aber auch diese Zeit habe ich mal wieder überstanden. Die zweite Mai Woche habe ich wieder voll durch gestartet. Im Nachhinein muss ich also sagen, dass mir diese kurze "Auszeit" keineswegs geschadet hat. Diese Kraft und Motivation die ich danach wieder hatte wurde aber leider sehr schnell durch eine starke Erkältung wieder gestoppt. Da habe ich jedoch gemerkt wie wichtig mir das alles doch ist. Wie schön es ist wenn man sich auspowern kann und Sport machen kann. Wie toll es ist wenn man das gesunde Essen schmeckt und auch riecht. Ja dieser Monat war geprägt durch viele Pausen aber durch viel Zeit in der ich nachdenken konnte was mir wirklich wichtig ist. Trotz diesen schwachen Zeiten möchte ich es dieses Jahr endlich schaffen ein "leicht" durchtrainierten Körper zu haben. Der letzte Babyspeck am Bauch muss endlich weichen gegen Muskeln. Ich will auf keinen Fall übertreiben aber ich sollte mich endlich auch im Bikini pudelwohl fühlen.  


ESSEN 






  1. Beliebter Haferflockenbrei zum Frühstück mit Aprikosen und frischen Heidelbeeren. Als Topping durften etwas Kokosflocken drauf.
  2. Mein neuer Lieblingssalat vom dem man auch wirklich satt wird. Thnufisch, Mais und Kidneybohnen schmecken einfach wunderbar dazu. 
  3. Selbsgemachtes Low Carb Bananen-Schoko-Eis. Ist einfach immer wieder lecker! Vor allem mit zusätzlichen Früchten.
  4. Low Carb Schokomouse! Yummi, mein neues Lieblingsdessert! Dazu braucht ihr eine Avocado, 3 EL Kakao und etwas Honig. Das ganze wird einfach gemixt bis eine cremige Masse entsteht. Besonders gut schmeckt noch Obst dazu und etwas Kokosflocken. Ich liebe es! 


SPORT



Insgesamt habe ich zwar 2 Stunden und 20 Minuten weniger Sport gemacht als noch im Monat April aber ich bin trotzdem noch Recht zufrieden mit mir. In der Null-Lust und Krankheitsphase dachte ich, das wird ein sehr übler Monat. Aber siehe an es kann sich sogar sehen lassen. Ich habe übrigens wie ihr sehen könnt wieder mit Shred angefangen. Vor über einem Jahr hatte ich mit diesem Programm schon tolle Erfolge erzielen können. Hoffentlich kann ich nach diesen 30xShred schöne Vorher-Nachher Bilder zeigen. Das habe ich nämlich letztes Jahr leider vergessen. Wer aber meinen Artikel von damals und meine Ergebnisse sehen möchte kann hier nachschauen!